Archive for 4. Oktober 2012

Vernetzt für die Natur

„Das europäische Haus wächst. Doch was ist ein Haus ohne Garten?“ Unter dem Titel „Ganzheitlich und vernetzt für die Natur“ stellt die Ludwigsburger Kreiszeitung (Ausgabe vom 22.09.2012) wichtige Fragen. Im Interview nimmt Claus-Peter Hutter, Leiter der Umweltakademie Baden-Württemberg, Stellung:

LKZ: Im Mai 1992 trat die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie der EU in Kraft. Was hat Europa für den Naturschutz gebracht?
C.P. Hutter: Europa hat dem Naturschutz einen höheren Stellenwert verschafft, wie er so in den 70er Jahren nicht denkbar gewesen wäre. Die Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie -letztlich von deutscher Seite eingebracht- hat Verwaltungen wie Politiker und auch Naturschützer gezwungen, ganzheitlich und vernetzt zu denken.

LKZ: Umwelt und Naturschutz leidet oft unter rechtlich unterschiedlichen Gegebenheiten in den einzelnen Ländern. Hat die EU da Abhilfe geschaffen?
C.P. Hutter: Ja, aber Paragrafen und Papier nützen alleine noch nichts. So klafft noch immer eine viel zu große Lücke zwischen rechtlichen Verankerungen auf EU-Ebene und den sowohl juristischen und praktischen Umsetzungen in den Mitgliedsstaaten. Ein Beispiel: Zugvögel sind zwar geschützt, dennoch konnte der illegale Fang und Abschuss etwa auf Malta, Sizilien und auf dem Balkan bislang nicht wirksam gestoppt werden.

LKZ: In Deutschland liegt die Gesamtfläche der Schutzgebiete mit gut 15 Prozent weit unter dem EU-Schnitt von 20 Prozent. Woran hakt‘s da?
C.P. Hutter: Wie immer hat auch hier die Medaille zwei Seiten. Deutschland ist einfach viel dichter besiedelt als manch andere europäische Länder. Wenn wir die Kriterien für Nationalparks betrachten, so besitzt Deutschland aufgrund der Siedlungsdichte und des hohen Grads der Industrialisierung einfach weniger wilde Natur. Nehmen wir jedoch den Status der Landschaftsschutzgebiete -eine Schutzform die es in dieser Form in anderen Ländern oft nicht gibt- brauchen wir uns nicht zu verstecken. Alleine im Landkreis Ludwigsburg sind mehr als ein Drittel des Kreisgebietes als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. …

Den vollständigen Artikel senden wir Ihnen in Kopie gerne zu.

Advertisements