Archive for September 2013

28. / 29. September: Heimische Vogelwelt im Winter entdecken und schützen

Und noch ein Aktionstag am kommenden Wochenende. Im Natur-Info-Center in der Stuttgarter Wilhelma wird gezeigt, wie man heimische Vögel entdecken und bestimmen kann; darüber hinaus wird berichtet, wie heimische Vögel die kalte Winterzeit überstehen.

Aktionstage im Natur-Info-Center in der Wilhelma
am: 28. und 29. September 2013 von 11.00 bis 16.30 Uhr
Thema: Heimische Vogelwelt im Winter entdecken und schützen

Wir wünschen viel Spass und viele spannende Entdeckungen im Natur-Info-Center!

Advertisements

29.09.: Aktionstag „Unser Neckar 2013“ – wir sind mit dabei! Sie auch?

Eine Fahrt auf dem Neckar und jede Menge Informationen rund um die Ökologie, Ökonomie und die Geschichte des Neckars ist unser Beitrag für den Aktionstag „Unser Neckar 2013“, der am kommenden Wochenende an mehreren Orten entlang des Flusses veranstaltet wird. Beginn der Fahrt ist am Sonntag, 29. September um 11.00 Uhr an der Anlegestelle des „Neckar Käpt‘n“, das Ziel Marbach ist gegen 16.00 Uhr erreicht. Der Preis von EUR 48,00 pro Person beinhaltet die Fahrtkosten, qualifizierte Begleitung, ein Mittagessen und eine Kaffeepause. Anmeldungen nehmen wir gerne per eMail ( sabrina.temme@um.bwl.de) oder telefonisch unter 0711 / 126-2812 entgegen.

Fünf Millionen Menschen leben im direkten Einzugsgebiet des Neckars, berichten die Stuttgarter Nachrichten in ihrer Ausgabe vom 21.09.2013. Unter dem Titel „Komm näher, Neckar“ wirft die Zeitung einen interessanten Blick auf den Fluss und den bevorstehenden Aktionstag – ein Bericht, der Lust darauf macht, entlang des Neckars auf Spurensuche zu gehen. Sind Sie am kommenden Sonntag dabei?

STN-Neckar

Lebensraum Streuobstwiesen: Aktionstag am Sonntag, 22. September

Streuobstwiesen mit Apfel-, Birnen-, und Zwetschgenbäumen sind für viele Tierarten ein wichtiger Lebensraum in und außerhalb von Ortschaften. Sie bieten ganz besondere Lebensbedingungen: seltene Vögel wie Steinkauz, Wendehals, oder Rotkopfwürger finden hier ein ideales Biotop, aber auch Kleinsäuger wie Gartenschläfer oder Eichhörnchen sind dort zu Hause. Am Aktionstag „Lebensraum Streuobstwiesen“ dürfen Kinder und Erwachsene selber Äpfel „maischen“ und dann zu frischem „Süßmost“ pressen. Zudem können Streuobstwiesen in einem Fühl- und Geschmacks-Quiz entdeckt werden.

Aktionstag „Lebensraum Streuobstwiesen“ im Natur-Info-Center in der Wilhelma
am: Sonntag, 22. September 2013 von 11.00 bis 16.30 Uhr

Das Natur-Info-Center befindet sich in der Nähe des Schaubauernhofs.
Kommen Sie vorbei – auf Ihren Besuch freuen wir uns!

Natur- und Kulturerlebnisfahrt auf dem Neckar am Aktionstag „Unser Neckar 2013“

Die ganze Vielfalt der Natur entlang des Neckars kennenlernen und nebenbei fachlich informiert werden? Aber gerne doch! Beim Aktionstag „Unser Neckar“ am 29. September können Sie an einer Natur- und Kulturerlebnisfahrt auf dem Neckar, einem sogenannten „Schwimmenden Seminar“ der Umweltakademie Baden-Württemberg, teilnehmen.

Als Lebensader der Landschaft, als Wasserstraße, zur Energiegewinnung aber auch als Lebens- und Erlebnisraum nimmt der Neckar eine herausragende Stellung ein. Noch in den 70er Jahren kennzeichneten Schaumberge die starke Verschmutzung des Neckars. Heute hat sich der Fluss jedoch weitestgehend davon erholt und zahlreiche Pflanzen und Tiere sowie Weinberglandschaften zieren den Flusslauf.

Fachlich begleitet wird die Neckarfahrt von einer Referentin der Umweltakademie Baden-Württemberg und einem Referenten des Landesamts für Denkmalpflege, die während der Fahrt über die Ökologie, Ökonomie und Geschichte des Neckars informieren. Dazu gehören auch Einblicke in die aufwändig errichteten Weinbauterrassen, die Geschichte und Technik der Schleusen sowie in aktuelle Projekte zur gewässer- und landschaftökologischen Aufwertung des Flusses.


Informationen und Anmeldungen:
Termin: Sonntag, 29.09.2013. Zeiten: Die Fahrt beginnt um 11.00 Uhr an der Anlegestelle des „Neckar Käpt‘n“ (direkt gegenüber der Wilhelma in Bad Cannstatt) und endet gegen 16.00 Uhr in Marbach. Teilnahmegebühren: EUR 48,00 (Fahrtkosten, qualifizierte Begleitung, Mittagessen, Kaffeepause). Anmeldungen: Per eMail an sabrina.temme@um.bwl.de oder telefonisch unter 0711 / 126-2812. Informationen zur „Natur- und Kulturerlebnisfahrt auf dem Neckar“ auch online unter: www.umweltakademie.baden-wuerttemberg.de.

Erntezeit auf den Streuobstwiesen

Wer hat schon Zeit und Interesse, nach Feierabend eine Streuobstwiese zu pflegen? Apfel-, Birnen-, Kirschen- und Zwetschgenbäume müssen regelmässig geschnitten werden, die Wiese gilt es zu pflegen und auch das Ernten und Auflesen der reifen Früchte ist ebenfalls mit reichlich Mühe verbunden. Ein immenser Aufwand, dem bestenfalls die Chance auf ein Destillat, Most oder Saft aus eigenen Früchten gegenüber steht.

Jetzt ist wieder Erntezeit und damit Hochsaison auf den Streuobstwiesen. Äpfel und Birnen müssen aufgesammelt werden, in Säcke verpackt und zur örtlichen Annahmestelle gebracht werden. Eine Arbeit, die glatt den Gang ins Fitness-Studio ersetzt. Eine von der Umweltakademie Baden-Württemberg in Auftrag gegebene Studie des Sportmedizinischen Instituts der Universität Tübingen hat ja ergeben, dass die ganzjährige Betätigung auf der Obstwiese das (teure) Fitness-Studio ersetzt. Keine Frage – die Zeit an der frischen Luft und die Arbeit auf der Streuobstwiese tut gut und ist der optimale Ausgleich zum beruflichen Alltag. Mehr noch: Wer Streuobstwiesen pflegt, leistet auch einen aktiven Beitrag zum Artenschutz. Als Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie als Standort alter Obstsorten sind Streuobstwiesen von unschätzbarem Wert.

Wer sich auf das „Experiment Streuobstwiese“ einlassen möchte, erfährt unter anderem bei den Obst- und Gartenbauvereinen, wo Grundstücke erworben oder gepachtet werden können. Informationen auch unter www.logl-bw.de

Buchtipp: Grundkurs Nachhaltigkeit – Das Handbuch zum Thema Nachhaltigkeit

Das Wort Nachhaltigkeit ist derzeit in aller Munde, doch an der Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung hapert es auch noch rund 20 Jahre nach der ersten UN-Entwicklungskonferenz in Rio de Janeiro. Vielleicht liegt es – neben vielen anderen Gründen – auch daran, dass die Diskussionen über eine nachhaltige Entwicklung auf hohem Niveau und mit Fachbegriffen geführt wird, die vielen Menschen fremd sind. Genau an diesem Punkt setzt das Buch „Grundkurs Nachhaltigkeit“ an.

„Grundkurs Nachhaltigkeit“ ist ein praxiserprobtes Handbuch für jedermann, das die Thematik verständlich darstellt und konkretisiert. Zusammenhänge werden verdeutlicht und insbesondere die einfache und verständliche Sprache überzeugen.

Buchtitel: Grundkurs Nachhaltigkeit. Handbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene
Autoren: Hutter, C.-P., Blessing K. und R. Köthe
Verlag: Oekom Verlag, München
ISBN: 978-386-581-3015
Preis: EUR 29.95
Erhältlich im gut sortierten Buchhandel.

„Logenplatz Natur“ jetzt auf den Terrassen von Frau Senn und Herrn Mögel

Verbunden mit einem „Herzlichen Glückwunsch“ gratulieren wir Frau Senn und Herrn Mögel zum Gewinn des exklusiven Tour de Ländle-Liegestuhls „Logenplatz Natur“! Beide haben am „Naturquiz“ teilgenommen, das an den Mittags-Haltepunkten der Mega-Radtour veranstaltet wurde – obendrein war das Losglück auf ihrer Seite.

Für die Teilnahme an den Naturfragen während der Tour de Ländle möchten wir uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bedanken!

Gratulation, Frau Senn!

Gratulation, Frau Senn!

Ein toller Logenplatz, Herr Mögel!

Ein toller Logenplatz, Herr Mögel!