Posts Tagged ‘Schwarzwald’

Minister Untersteller am Mittwoch, 20. Januar auf der CMT

Anlässlich der CMT, der weltweit größten Publikumsmesse für Freizeit und Tourismus, stellt Umweltminister Franz Untersteller am Mittwoch, 20. Januar 2016, um 11.30 auf der SWR-Bühne in Halle 6 die neuen Audioguides der Umweltakademie zu den Landschaftsräumen „Hohenlohe“ und „Schwarzwald“ vor. Diese wurden gemeinsam von der Umweltakademie in Kooperation mit Thomas Hagenauer vom SWR Tübingen, der Tourismusmarketing GmbH Baden-Württemberg und zahlreichen regionalen und lokalen Akteuren entwickelt. Mit den Audioguides werden die verschiedenen Großlandschaften Baden-Württembergs wie Schwarzwald, Bodenseeraum und Hohenlohe vorgestellt, zudem kommen Menschen aus den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Bereichen zum Thema Natur, Landschaft, Tradition und Nachhaltigkeit zu Wort. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Erstpräsentation teilzunehmen.

 

Advertisements

Unser Liebling des Monats Dezember 2015: Die Fellbacher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins

Seit etwa 50 Jahren trägt die Fellbacher Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins zur Pflege des Naturschutzgebietes auf dem Kappelberg bei. Vor kurzem haben mehrere Mitglieder in mühevoller Arbeit oberhalb der früheren Weinlage Hinterer Berg wieder den Aufwuchs abgemäht und entsorgt. Mit dieser Maßnahme wird der Wald daran gehindert, sich weiter auf diesem Gebiet auszubreiten. Denn der sandige, magere und nach Süden ausgerichtete Hang bietet wärmeliebenden Pflanzen wie etwa Orchideen beste Möglichkeiten, sich anzusiedeln. Bei einer Ausbreitung des Waldes würden die Orchideen und viele seltene Pflanzen mangels Licht ersticken oder absterben.

Kappelberg - Foto: Joakant/Pixelio

Kappelberg – Foto: Joakant/Pixelio

Die Umweltakademie Baden-Württemberg dankt dem Schwäbischen Albverein und kürt seine fleißigen Mitglieder daher zu den „Lieblingen des Monats Dezember“ 2015!

Rückkehr der Biber – ein Erfolg des Naturschutzes

Seit einigen Jahren leben im südlichen Schwarzwald und dem westlichen Bodensee sowie am Hoch- und Oberrhein wieder rund 650 Biber. Ein Erfolg, der Dank engagierter Naturschützer und der konsequenten Umsetzung von Naturschutzmassnahmen möglich wurde.

Mit etwas Glück kann man auch in den Wintermonaten ein Blick auf die Tiere erhaschen. Bei milden Temperaturen, wie sie derzeit bei uns herrschen, sind Biber auch im Winter in ihrem Revier unterwegs.

Foto: © dfikar - Fotolia.com

Foto: © dfikar – Fotolia.com

Naturparadies Baden-Württemberg: Krokusblüte in Zavelstein

Die Wildkrokusblüte macht die Teinachtal-Gemeinde Zavelstein zum weithin bekannten, überaus sehenswerten Ausflugsziel. Gegen Anfang März blühen auf den Wiesen rund um Zavelstein tausende Krokusse, darunter auch – einzigartig in Baden-Württemberg – die als „Frühlings-Safran“ bekannte Krokusart. Am besten lässt sich dieses einmalige Naturschauspiel bei einem Spaziergang erleben. Ausgehend vom Marktplatz in Zavelstein führt ein 4,5 Kilometer langer Rundweg rund um die Krokuswiesen, ein Areal, das auch als Naturschutzgebiet ausgewiesen ist.

Eine Beschreibung sowie ein Wanderflyer stehen als PDF-Download-Datei auf folgender Website bereit:
. http://www.teinachtal.de/index.php?id=106

Krokus (Foto: © Smileus - Fotolia.com)

Krokus (Foto: © Smileus – Fotolia.com)

Wussten Sie schon…

…dass sich in Kaltenbronn das grösste noch intakte Hochmoorgebiet Mitteleuropas befindet? Dieses Naturhighlight und viele weitere können Sie in Baden-Württemberg entdecken und schätzen lernen. Denn: Was man kennt und schätzt, das schützt man auch.